Tipps und Tricks zur Schweiß- und Fährtenarbeit

Kategorie
Seminare CC
Daten
Montag, 18. März 2019 - Freitag, 22. März 2019
Veranstaltungsort
74429 Sulzbach Laufen
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Arbeit mit der Nase, das Verfolgen von Spuren begeistert nahezu jeden Hund. Durch abwechslungsreiche und fordernde Aufgaben abseits Schema-F kann der Jagdhund übers Jahr gefördert und ausgelastet werden, ohne dass er die Lust an der Kunstfährte verliert.

Erschwerte Prüfungen und entsprechende Einsätze können das spätere Ziel sein. Aber auch der „nur“ für die einfache Totsuche oder den Stöbereinsatz gehaltene Hund mag seine Nase regelmäßig gebrauchen.

Da Jagdhunde sich auch bei Nichtjägern zunehmender Beliebtheit erfreuen gibt es auch Tipps, wie diese vergleichbar beschäftigt werden können. Natürlich dürfen auch Abkömmlinge aller anderen Rassegruppen am Seminar teilnehmen.

Arbeit mit Wild oder Teilen von Wild (Schalen im Fährtenschuh, Schweiß) wird ausschließlich für jagdlich geführte Hunde angeboten!

1 Woche halbtägig Montag bis Freitag 13.00-18.00h

Max. 4 Teilnehmer mit Hund (299 Euro) und 3 Teilnehmer ohne Hund (149 Euro)

 
 
 

Powered by iCagenda