Gemeinsam an der Leine (2)

Kategorie
Seminare CC
Daten
Sonntag, 14 Juli

Klappt es mit der Leinenführigkeit ohne Ablenkung meist noch ganz gut, so ändert sich das bei vielen Teams beim Anblick von Artgenossen schlagartig. Plötzlich wird gezogen, gezerrt, gesprungen, gebellt, geknurrt, geschrien, auf der Stelle gekreiselt, in die Leine gebissen, der Hundeführer angesprungen oder gar umgerissen. Dieser versucht verzweifelt sein Gleichgewicht, seinen Stand zu bewahren, heile davon zu kommen oder eine Laterne zum Anbinden des Hundes zu erreichen. Je nach Ausprägung des Spektakels gehen die Besitzer bald nur noch zu Unzeiten vor die Türe, um ja niemandem zu begegnen. Und selbst wenn der Hund frei ganz umgänglich ist, werden sich wenig andere Hundehalter finden, die testen möchten, ob das tatsächlich so ist.

Teilnahmebedingung: Hund wird auch im Geschirr geführt (kein Norweger) und kann zwischen den Übungen im Auto warten, ohne Ablenkung durch anderen Hunde kann er halbwegs manierlich an der Leine laufen oder hat am Seminar „Gemeinsam an der Leine (1)“ teilgenommen.

Mitbringen: vorhandene Halsbänder, Geschirre und Leinen, Maulkörbe

Praxisseminar im freien Gelände

max. 8 Teilnehmer mit Hund (99,- Euro) und max. 4 Teilnehmer ohne Hund (60,- Euro)

 
 
 

Powered by iCagenda